Anzeigen Strategie für den ersten Online-Kurs-Launch – Interview mit Jannike Stöhr

Werbeanzeigen Online Kurs Launch Jannike Stoehr Anna-Lena Eckstein

In dieser Folge gibt ein neues Interview. Eine Case-Study mit Jannike Stöhr. Wir sprechen darüber, wie Werbeanzeigen sie bei ihrem ersten Online-Kurs-Launch unterstützt haben. 

In dieser Folge erfährst Du:

  • Wie war ihre Launch Strategie? 
  • Hatte Jannike Vor-Erfahrungen mit Ads?
  • Was für Ads haben wir zusammen geschaltet?
  • Welche positive Überraschung ist im Zusammenhang mit Ads zum Onlinekurs-Launch aufgetreten?
  • Wie haben sich die Preise während der Corona Krise entwickelt?

Jannike Stöhr ist Job-Testerin, Job-Coach, Autorin und Bloggerin. Sie unterstützt Menschen dabei, den richtigen Job zu finden und sich auf dem sich ändernden Arbeitsmarkt zukunftsfähig aufzustellen. 

Corona und deine Werbeanzeigen: Was du jetzt tun solltest. (Dein Marketing einzustampfen, ist keine gute Idee.)

Corona und deine Werbeanzeigen: Was du jetzt tun kannst (und solltest)

Wir befinden uns derzeit alle in einer besonderen Situation: Corona verändert natürlich auch unser Business. Vielleicht hast du schon erste Kundenaufträge verloren und mit Einbußen zu kämpfen? Bei mir ist das leider schon eingetreten. Oder du hast Sorge, dass du die Auswirkungen finanziell noch zu spüren bekommst?

Am besten ist es wohl jetzt, wenn jeder mit anpackt. Ich kann meinen Teil dazu beitragen, in dem ich dir mit meinem Wissen zu Werbeanzeigen weiterhelfe: In dieser Folge gebe ich dir effektive Action Steps an die Hand, wie du mit der Krise Ads-technisch am besten umgehen solltest.

Konkret heißt das: Hör rein und lerne, welche 7 Schritte du jetzt tun kannst, solltest und, meiner Meinung nach, musst. —> Dein komplettes Marketing einzustampfen, ist es nicht.
In der Krise kann für uns Coaches, Berater und Dienstleister sogar eine Chance liegen, wenn wir es bedacht und strategisch angehen:

7 Schritte, wie du deine Werbeanzeigen auch in Zeiten von Corona sinnvoll einsetzen kannst:

  1. Pack das Pixel auf deine Website. Damit fängst du an, Informationen über deine Zielgruppe zu sammeln. Das ist jetzt dein größtes Ziel!

  2. Konzentriere dich auf den Aufbau deiner warmen Kontakte (custom audiences). Die werden später viel wert sein.

  3. Recherchiere, was deine Zielgruppe gerade braucht. Nutze Google Trends und halte deine Ohren offen.

  4. Richte deinen Content daraufhin aus. Biete Lösungen für die Ängste und Wünsche und Fragen jetzt.

  5. Bewerbe diesen Content mit Werbeanzeigen. Du verkaufst so nichts, du fragst nach nichts. Du hilfst.

    Schalte video-view-Kampagnen auf deine Videos, Traffic-Kampagnen zu deiner Website, Engagement-Kampagnen zu guten Posts, die Mehrwert liefern oder Conversion-Kampagnen für deinen Leadmagneten.

  6. Lege verschiedene, mehrere kalte Zielgruppen an; trau dich; teste.

  7. Teste auch verschieden Ad Creatives, also Bilder, Videos und Texte. Lege viele verschieden Anzeigen an; gestalte unterschiedliche Bilder; probier mal Videos; verwende unterschiedliche Textaufhänger.

    Bleib gesund und behalte einen kühlen Kopf!

Shownotes

Wieso du auch trotz Ads organische Reichweite brauchst – Interview mit Lilli Koisser

Warum du auch trotz Ads organische Reichweite brauchst - Interview mit Lilli Koiser

In dieser Folge bin ich zum ersten Mal nicht alleine. Ich habe meinen ersten Interviewgast: Lilli Koisser aus Wien. Und wir sprechen darüber, warum Du für Werbeanzeigen unbedingt organischen Traffic brauchst.

In dieser Folge erfährst Du:

  • Was organisches Reichweite ist
  • Warum Du unbedingt organischen Traffic brauchst
  • Wie Du organischen Traffic bekommst
  • Warum organisches Marketing und paid Traffic perfekt zusammen passen

Lilli ist Coach für Selbstständige aus Wien. Bei ihr dreht sich alles um Webseitentraffic mit organischen Content Marketing. Organisches Content Marketing ist eine perfekte und wichtige Kombination für Werbenanzeigen.

In dieser Folgen stellen wir paid Traiffic organischen Traffic gegenüber.